2003 Umbauplanung und Farbgebung
einer Praxis für Ergotherapie in Mainz

Der ehemalige Pferdestall einer alten Mainzer Kaserne wurde zu mehreren Praxis- und Gewerberäumen umgebaut und vermietet.
Aus der Zeit des Umbaus stammte eine willkürliche räumliche Anordnung durch Leichtbauwände.
Sie waren für den Raumbedarf der Ergopraxis ungünstig und mußten verändert werden. Einige Leichtbauwände und abgehängte Decken wurden nach meinen Plänen entfernt, und andere neu errichtet.

Mein Ziel war es, den Charakter des Pferdestall-Baubestandes deutlich zu zeigen und einen Kontrast zu neuen Architekturelementen wie neue Gipskartonwände, Glaswände und Einbaumöbel oder Beleuchtung herzustellen. Alle Originalwände des ehemaligen Pferdestalls lasierte ich in einem hellen Gelb - neue Wandflächen wurden weiß gestrichen. Den auffälligen und originalen Segmentbögen gab ich einen Rotton.

Im Eingangsbereich befindet sich die Tür zu einem Technikraum. Die Türfläche wurde vom Schreiner so vergrößert, daß ich mit Hilfe von grafischen Linien eine Art Wandbild darauf malen konnte. Grundlage des Motives war ein Bild Grünewalds, welches ich verfremdete.